Zeta

Zeta ist/war ein schlankes Betriebssystem, mit dem Sie schnell und sicher Arbeiten und Projekte in den Bereichen Office und Multimedia erledigen können.

Das Betriebsystem Zeta von yellowTAB wurde von 2003 bis 2007 entwickelt und brachte den finanziell gescheiterten aber hoch angesehenen Vorgänger BeOS nach einer Pause von etwa vier Jahren auf den damaligen Stand der Technik.

Als Alternative zum Platzhirsch Windows von Microsoft wollte sich Zeta neben anderen Betriebssystemen wie dem Mac OS oder Linux neu bewähren und durchsetzen.

Ebenso wie der Vorgänger sollte sich Zeta als Multimedia-Betriebssystem gegen die Konkurrenz behaupten. Jedoch traf dieses Prädikat, anders als bei BeOS, nur noch auf die mitgelieferten Anwendungen aus dem Multimedia-Bereich zu.

Mit an Bord waren bei Zeta Anwendungen wie der MediaPlayer für Audio- und Videodateien, Tools für die Videobearbeitung, diverse Grafiktools sowie eine umfangreiche Brennsoftware für CD und DVD. Tools, die auch als Downloads auf Winload.de erhältlich sind.

Wer nur Standard-Aufgaben erledigen wollte war mit diesen Multimedia-Anwendungen gut bedient. Alle anderen hatten mit der verhältnismäßig stark eingeschränkten Auswahl an Software für das Zeta Betriebssystem zu kämpfen.

Analog dazu verhielt es sich mit Anwendungen im Office-Bereich. Zwar hatte Zeta ein komplettes Office Paket inklusive Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Grafikbearbeitung, Bildbearbeitung und Präsentationswerkzeug mit an Bord, jedoch kam dieses über den Entwicklungsstand von 1999 nie wirklich hinaus. Sinnvolle Alternativen waren auch hier Mangelware.

Das größte Problem für den Anwender stellte jedoch die stark eingeschränkte Hardwareunterstützung dar. Die fehlenden Treiber für unzählige Geräte erschwerten die Installation des Betriebssystems sowie die Installation neuer Geräte erheblich. Daran änderten auch neue Versionen nichts.

Nach den Vorabversionen veröffentlichte die Firma yellowTAB das Betriebssystem in den Versionen 1, 1.1 und 1.2. Die letzten beiden Versionen kamen inklusive einer Live-CD, mit der sich Zeta in einer abgespeckten Version testen ließ ohne es installieren zu müssen, auf den Markt.

Die darauf folgende Insolvenz von yellowTAB mitte 2006 verzögerte die Weiterentwicklung von Zeta, welche erst durch das Softwarehaus magnussoft wieder aufgenommen wurde. Dieses veröffentlichte mit leichter Verzögerung statt der erwarteten Version 1.3 lediglich die Betaversion 1.21 – jedoch auch gleichzeitig die ersten professionellen Computerspiele für Zeta. Die Auslieferung der letzten Version des Betriebssystems, Zeta 1.5, begann Anfang 2007 und endete kurze Zeit später wegen Rechteproblemen bei der BeOS-Basis des Quellcodes. Die Entwickler von Zeta veröffentlichten daraufhin weder Updates noch neue Versionen und ließen die Zukunft des Betriebssystems offen.

von
Zeta Download auf deinem Blog verlinken!

Zeta downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
GIGA Marktplatz